SCHRIFTGRÖßE: normal + groß + größer
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Ausbildung beim Musikverein Werpeloh

Wir machen Musik komm und mach mit !!!!



Dem Musikverein Werpeloh ist es in Zusammenarbeit mit der Musikschule des Emslandes seit vielen Jahren ein großes und wichtiges Anliegen, Kinder und Jugendliche an das Musizieren heranzuführen und ausreichend Möglichkeiten zu schaffen, diese anspruchsvolle Freizeitbetätigung den gesellschaftlichen Veränderungen anzupassen. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit soll auch in den nächsten Jahren in verschiedenen Projekten gestaltet werden.

 

Eine erfolgreiche Jugendarbeit ist das Fundament für einen lebendigen Musikverein.

 

Der Musikverein Werpeloh bietet daher interessierten Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen die Möglichkeit, ein Blas- oder Schlaginstrument zu erlernen.

 

 

 

Musik macht Kinder intelligenter
Wissenschaftliche Untersuchungen bestätigen langjährige praktische Erfahrungen: Musikerziehung fördert die mentale und soziale Entwicklung von Kindern in hohem Maße!

Studien namhafter Wissenschaftler und Forschungsinstitute, Schulversuche in der Schweiz sowie Forschungen in den USA haben bewiesen, dass sich die frühzeitige Beschäftigung mit Musik, das Erlernen eines Instruments, ja die Musikerziehung überhaupt, äußerst positiv auf die Entwicklung der Intelligenz und der sozialen Kompetenz auswirken: Gewalt und Aggressionen unter Kindern und Jugendlichen werden durch Musikerziehung deutlich vermindert.

Musikalische Bildung ist wesentlicher Bestandteil von Bildung und Erziehung. Der musikalische Unterricht fördert das Kind ganzheitlich und ergänzt den Unterricht der Schulen.

Kinder erfahren Freude am Singen und Musizieren in Spielkreisen, Orchestern, in Bands und Chören. Dies trägt zu einer lebendigen individuellen Persönlichkeitsbildung bei. Das Erleben von musikalischen Werken und Welten bereichert das Leben der Schülerinnen und Schüler dauerhaft. Durch das gemeinsame Musizieren entstehen tragfähige Kontakte und Freundschaften.

Das Erlernen musikalischer Fähigkeiten fördert bei Kindern und Jugendlichen auch

  • physische Geschicklichkeit und Feinmotorik
  • Interesse, Lust und Spaß am Lernen und SpielenAuffassungs- und Einfühlungsvermögen
  • Vorstellungs- und Umsetzungskraft
  • Disziplin, Konzentration und Merkfähigkeit
  • Eigeninitiative, Spontaneität und Fantasie
  • Gestaltungswillen und Ausdrucksfähigkeit
  • Ausdauer, Geduld und Zielstrebigkeit
  • Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen


Das Musizieren in der Gemeinschaft erfordert und fördert bei Kindern emotionale und soziale Kompetenzen, wie Teambereitschaft, Kompromissbereitschaft, Toleranz, Rücksichtnahme und vieles mehr. Diese Verbesserung der Beziehungsqualität ist ein wichtiger Beitrag zur Verhinderung von Fehlentwicklungen, zur Prävention gegen Drogenkonsum und zur Reduzierung von Aggressivität und Gewaltbereitschaft.

Deshalb ist die Investition in die musikalische Ausbildung unserer Kinder eine Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft.

»Wer Musik macht, lernt zu sehen, zuzuhören und zu denken. Ich glaube an das Denken – auch wenn diese Beschäftigung nicht zu den Dingen gehört, nach denen unsere Gesellschaft in jungen Menschen ein Verlangen wachruft.« (Isaac Stern)

 

1. Unterricht:

Die Schüler werden von qualifizierten Lehrkräften der Musikschule des Emslandes oder des Musikvereins Werpeloh in Theorie und Praxis unterrichtet. Der Unterricht findet wöchentlich je nach Instrument in der Grundschule Werpeloh oder im Proberaum des Musikvereins statt.

 

2. Instrument:

Sofern kein eigenes Instrument vorhanden ist, kann vom Musikverein Werpeloh oder der Musikschule des Emslandes ein Instrument gemietet werden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, ein neues Instrument im Mietkauf zu erwerben.

 

Wir bilden folgende Instrumente aus:

 

A) Holzblasinstrumente

 

(Pflegeanleitung)

 

 

 

B) Blechblasinstrumente

 

(Pflegeanleitung)

 

 

 

C) Schlagzeug

 

(Pflegeanleitung) / (Geschichte)

 

  • Das Set
  • Die Snare
  • Die Bass-Drum
  • Die Toms
  • Cymbals
  • Pauken

 

 

D) Stabspiele

 

Perkussion

'''Perkussion''', auch '''Percussion''' (lat. schlagen, erschlagen, "percussor" auch "Mörder") geschrieben, gilt in der Musik als Oberbegriff für das Spiel aller Instrumentenarten aus dem Bereich der Schlag- und Effektinstrumente. Die Perkussion gilt als die urtümlichste Form des Musizierens und ist in Instrumentierung und Spielweise stark durch regionale Besonderheiten geprägt.


In der modernen populären Musik sowie Schlagwerk eines klassischen Orchesters werden die Perkussionsinstrumente unabhängig von ihrer Herkunft oder kulturellen Bedeutung kombiniert. Im allgemeinen Sprachgebrauch der Pop- und Rockmusik wird zwischen dem „klassischen Schlagzeug“ und der „sonstigen Perkussion“ unterschieden. Diese Unterscheidung entbehrt einer objektiven Grundlage, da das Schlagzeug eine Zusammenstellung verschiedener Perkussionsinstrumente ist, die von Musikrichtung zu Musikrichtung stark variieren kann. Allerdings erfordern Congas, Bongos, Timbales, Maracas, Cowbell und Shaker, um ein paar wichtige Perkussionsinstrumente zu nennen, spezielle Schlag- oder Spieltechniken, die nicht jeder Schlagzeuger beherrscht.

 

Perkaras

 

 

Kosten:

Die Ausbildungskosten werden je nach Gruppengröße und Ausbildungsdauer individuell vereinbart. Über die genauen Unterrichtskosten informieren wir Sie gerne.



Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

 

 

Kontakt:

1. Vorsitzender Ludwig Schmitz

Zum Jägerhof 28

49751 Werpeloh

 

Tel.: 05952/2161

Mail: